skip to content

Kinderturnen KITU

Leitung:

KITU-Nürensdorf                                                           KITU-Birchwil

Jasmine Knecht    Jasmin Sigg         Sibylle Peter

Tel. 079 765 02 43                  076 334 36 85                           Tel. 044 836 61 63

Mail: s.jasmine@gmx.ch         jasmin.sigg@gmx.ch                sibylle.peter@hispeed.ch

Turnzeiten: Dienstag 16: 30 - 17:30 Uhr in der Turnhalle Ebnet in Nürensdorf (Jasmine/Jasmin)
                       Montag 16.30 - 17.30 Uhr in der Turnhalle Sunnerai in Birchwil (Sibylle)


Das Kitu Birchwil sucht dringend eine Hilfsleiterin (bitte meldet euch bei Sibylle)


Jahresbericht 2018 - Kinderturnen Birchwil (aufgeschaltet 22.1.19)

Ende August starteten wir zum Thema Zirkus ins neue Turnjahr. Das Thema passte besonders gut zu meiner neuen Helferin Marianne Heller, Rufnamen „Misty“. Sie war früher als richtige Zauberin auf Tournee. Wir übten also mit viel Elan Trapez-, Clown-, Akrobatik und Tiernummern ein, natürlich durften auch Jonglieren und Zaubern nicht fehlen. Wir hatten in den Lektionen viel Spass und kurz vor Weihnachten konnten wir dann zu einer kleinen, aber abwechslungsreichen Zirkusvorstellung einladen, sogar mit Popcornstand und Ballonkünstlerin. Allen emsigen Helfern und dem Publikum nochmal vielen Dank. Es war ein gelungener Anlass.

Sportliche Grüsse Sibylle und Misty


Kinderturnen Birchwil 2017/2018 (aufgeschaltet 23.2.18)

Ende August starteten wir mit einer neuen Gruppe und einer neuen Hilfsleiterin ins neue Kitu-Jahr. Meine neue Hilfsleiterin Priska Gschwend wird später noch etwas genauer vorgestellt.
Viele neue Bewegungsarten und Turngeräte wurden bereits ausprobiert und ausgiebig getestet. Die Kinder stellten uns auf eine harte Probe. Es brauchte viel Disziplin von unserer Seite her, damit alle genau zuhören und das Zuhören gehört auch heute noch nicht unbedingt zu ihren Stärken.
Trotzdem sind die Kinder mit viel Elan in den Lektionen mit dabei. Es macht uns beiden Leiterinnen sehr viel Freude, auch den Kindern Freude an der Bewegung zu vermitteln, was uns bis jetzt gut gelungen ist. Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei meiner bisherigen Co-Leiterin Rita Schwender noch einmal für ihren Einsatz bedanken. Sie musste uns leider aus beruflichen Gründen verlassen.
Zum Samichlaus hatten wir dieses Jahr eine spezielle Lektion - die Kinder absolvierten mit Hilfe der Eltern einen Postenlauf.

Sportliche Grüssen

Sibylle Peter, Leiterin KiTu Birchwil


Kinterturnen - Olympische Spiele im Zoo

Ende August starteten wir wieder mit einer neuen Gruppe erwartungsvoller, bewegungsfreudiger Kinder ins Turnjahr. Mit der Geschichte der olympischen Spiele im Zoo von swiss olympic griffen wir das aktuelle Thema auf und erfuhren mit den Tieren, was alles zu diesem Anlass gehört. Das ballgewandte Äffchen, der schnelle Fuchs, der geschickte Papagei, das sprungstarke Känguru und der kräftige Elefant motivierten die Kinder, verschiedene Disziplinen auszuprobieren und ihre Stärken zu entdecken. Turnen, laufen, springen, Geschicklichkeits- und Kraftübungen, Ballspiele und vieles mehr wurde eifrig geübt. Nach einigen Turbulenzen endet die Geschichte mit einem grossen Fest und auch bei uns wurden alle Kinder mit einer süssen Goldmedaille ausgezeichnet.

Die Vorweihnachtszeit eignet sich jeweils besonders gut für Motto Stunden. So halfen wir den Eichhörnchen Wintervorräte zu sammeln, genossen den ersten Schnee, halfen dem Samichlaus und schmückten den Weihnachtsbaum.

Im neuen Jahr werden wir die Turnhalle auch einmal verlassen und Neues ausprobieren:

Samstag, 24. Juni 2017 - Ausflug in die Turnfabrik Frauenfeld

Mit sportichen Grüssen

Moni und Cornelia


Kinderturnen - turnen wie die Grossen

Bereits zum dritten Mal durften wir Anfang Juni die Turnfabrik in Frauenfeld besuchen. Für viele ist dieser Ausflug zum Highlight des Jahres geworden, gehört doch die riesige Kunstturner – Trainingshalle für zwei Stunden nur uns, den KiTu Kindern, ihren Eltern und älteren Geschwistern. Es darf nach Herzenslust ausprobiert werden, was man sonst nur im Fernsehen sieht! Der Spickboden lässt einen springen wie ein Känguru, der Schwebebalken ist selbst für Kinderfüsse eindrücklich schmal, und die Ringe hängen ziemlich hoch! Zum Glück gibt es Aufstiegshilfen und die herrlich weiche Schnitzelgrube, in die man sich gefahrlos fallen lassen kann, wenn die Muskeln erschöpft sind. Nach zwei Stunden leuchten nicht nur die Kinderaugen, auch die Eltern hatten Spass! Und so stürzen sich alle hungrig auf die mitgebrachten Kuchen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Bäckerinnen.

Bereits neigt sich das Turner-Jahr wieder dem Ende zu. In den letzten Wochen stehen Spiele im Vordergrund. Die Gruppe ist eingespielt und komplexere Spielregeln werden verstanden und sollen vor allem die „Grossen“ auf den Übertritt in Mädchenriege, Jugi und Schulturnen vorbereiten. Und natürlich werden nochmals die Lieblingsgeräte hervorgeholt und genossen.

Bereits müssen wir wieder einen Jahrgang vom Kinderturnen verabschieden und wir hoffen, die Freude am Turnen geweckt zu haben! Und natürlich freuen wir uns auf die neuen KiTu Kinder. Das Interesse am Turnen ist erfreulicherweise sehr gross, und so sind wir froh, nach den Herbstferien eine zweite KiTu Gruppe im Sunnerai anbieten zu können, welche von Sibylle Peter geleitet werden wird.

Sportliche Grüsse

Moni und Cornelia

 


Kinderturnen 2015

Nach den Sommerferien durfte ich mit einer neuen, grossen Gruppe bewegungsfreudiger Kinder ins neue Turnjahr starten. Während die einen schon Muki- und Kindergartenerfahrungen mitbrachten, war es für viele etwas ganz Neues. Sich in der Gruppe zurechtzufinden, die anderen Kinder kennenzulernen und auf sie Rücksicht zu nehmen, einander zu helfen und sich an Regeln zu halten, waren die ersten Schwerpunkte.
Im ersten Quartal durften die Kinder viel frei turnen. Sie entdeckten, was ihnen besonders liegt und Spass macht. Klettern, schaukeln, schwingen und springen war sehr beliebt, aber auch Bälle fanden verschiedene Verwendungen!

Immer mehr ermutigten wir die Kinder Neues auszuprobieren und unterstützten sie, wenn ein Gerät noch unüberwindbar zu sein schien. Wir versuchten, ihnen die Spielregeln möglichst einfach zu erklären, wenn diese zu kompliziert waren.

Neben dem Erlernen einfacher Ballspiele, Fangi-Formen und Bewegungsabläufen, wie Rolle vorwärts, Strecksprung oder Seilspringen, liessen wir den Kindern auch oft Freiraum an den Bewegungsstationen. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wieviel Kreativität und Fantasie die Kinder haben, und wie sie ganz ohne Anleitung verschiedene Bewegungsformen ausprobieren.

Das Kinderturnen bereitet mir Woche für Woche viel Freude, und so möchte ich an dieser Stelle einen herzlichen Dank meinen Hilfsleiterinnen Cornelia Pantalena und Rita Schwender aussprechen, die mit ihren Ideen die Turnstunden bereichern, und mit ihrem grossen Engagement es überhaupt ermöglichen, mit so vielen Kindern zu turnen.
In diesem Sinne wünschen wir allen ein bewegtes und fantasievolles 2016 und freuen uns auf weitere lustige und lehrreiche Stunden in der Turnhalle.

Monika Bachmann


Kinderturnen 2014

Bewegt die Welt erfahren!
Bewegung muss man den Kindern nicht aufzwingen. Ausgestattet mit einer Reihe von Bewegungsgrundbedürfnissen, wie z. B. erfolgreich das Gleichgewicht halten, spielerisch laufen, davon laufen und schnell laufen, rollen und drehen, in die Höhe klettern, schaukeln und schwingen, gleiten und rutschen, von oben hinab springen, üben sich die Kinder mit Ausdauer und ohne Aufforderung immer und immer wieder darin.

Offene Bewegungs- und Spielangelegenheiten, die nicht vorschreiben, sondern anbieten, ermöglichen es den Kindern, selber Akteure zu sein. Die Kinder würden immer wieder Bewegungsspielplätze wählen. In der Praxis haben sich  Bewegungsstationen bewährt , an denen die Kinder eine selbstbestimmte Zeit spielend turnen können. Immer beliebt waren und sind die Affenschwänze, die Schaukelringe und  das Trampolin. Moni und ich hatten die Möglichkeit im letzten Halbjahr zwei Ausflüge zu machen.

Sport einmal nicht in der Turnhalle, sondern auf dem Eisfeld. In Wallisellen gingen wir Eislaufen und im vergangenen Mai nutzten wir erneut das tolle Angebot der Turnfabrik Frauenfeld.

Die Kinderschar ist nun (Schuljahr 2015/16) wieder neu durchmischt mit 1. und 2. „Kindergärtlern“

Monika Bachmann hat die Hauptleitung von mir (Alexandra Gubelmann) im Kinderturnen übernommen. Sie wird tatkräftig von den Hilfsleiterinnen Cornelia Pantalena und Rita Schwender unterstützt.

Danke allen Leiterinnen für Ihr Engagement.

Sportliche Grüsse Alexandra




Kinderturnen 2014/15

Kinder in Bewegung, Kinder voller Freude, Kinder zusammen in der Turnhalle.

Lachen – Lernen –Leisten

Diese drei «L» als Leitwörter aus unserer Jugend und Sport (J + S) Aus- und Weiterbildung sind uns Leiterinnen sehr wichtig, wenn wir mit den Kindern in der Turnhalle stehen. Wir wollen gemeinsam mit den Kindern lachen können, Spass haben! Kinder müssen sich bewegen, um sich optimal zu entwickeln. Je vielseitiger und regelmässiger dies geschieht, desto positiver wirkt es sich auf ihre körperliche, psychische und soziale Entwicklung aus. Kindergerechte sportliche Aktivitäten fördern zudem die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten. Bei der Vorbereitung unserer Turnstunden achten wir darauf, dass die Kinder möglichst viele Grundbedürfnisse, wie schaukeln, klettern, rutschen und gleiten, rollen und drehen, balancieren, werfen und fangen erfahren können. Die Kinder wählen natürlich am liebsten selbst, an welchen Stationen, der Bewegungslandschaft sie turnen möchten. Die Kinder lieben die Musik zum Aufwärmen. Wir tanzen, hüpfen und springen dazu. In der Adventszeit konnten die Kinder viel klettern, balancieren und schaukeln. Auch mit Würfeln und Memory-Karten wählten die Kinder die Stationen aus. Im letzten Quartal haben wir uns auch mit Kinderyoga-Übungen auseinandergesetzt. Wir haben die Kerze, den Tisch, das Kamel und die Standwaage geübt. Im nächsten Quartal vertiefen wir das Rollen , dazu gehört natürlich die Rolle vorwärts!

Auch dieses Schuljahr dürfen Moni und ich uns an einer motivierten Kindergruppe erfreuen. Danke für alle positiven Rückmeldungen und das uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir wünschen Ihnen ein gesundes, sportliches neues Jahr 2015.

Die Kinderturn-Leiterinnen

Monika & Alexandra


Jahresrückblick Kinderturnen (KITU) 2014

Mit Freude blicken wir auf ein abwechslungsreiches Turnschuljahr zurück. Moni und ich haben mit viel Freude die motivierte Kindergruppe  bei ihren Bewegungsabläufen positiv unterstützt und gelobt.
Im Mai 2014 unternahmen wir einen Ausflug in die Turnfabrik in Frauenfeld. Wir hatten die Möglichkeit, diese toll ausgestattete Turnhalle mit diversen Grossgeräten für uns alleine zu nutzen. Eingerichtet ist die Halle mit Kunstturngeräten, wie Schwebebalken, Pauschenpferd, Gross-Trampoline, Ringpaaren, Kletterwand und „FUN-Geräte“. Es freute uns sehr, dass so viele Eltern und Geschwister mitgekommen sind.

 

Wir hatten das ganze Schuljahr sehr viele Kinder in der Turnhalle durchschnittlich waren es immer 22 Kinder. Mit einem Fleissabzeichen wurden sie am Ende vom Schuljahr belohnt. Die neue Kindergruppe ist bereits auch wieder vollzählig. Wir starten mit Namensspielen, um uns schnell kennenzulernen, Musiksequenzen, Raumorientierung und tollen Bewegungslandschaften.

Sportliche Grüsse

Alexandra Gubelmann




Jahresrückblick Kinderturnen (KITU) 2013

Mut tut gut

Wer kennt das nicht, wer mutig und neugierig ist, entdeckt auch immer wieder etwas Neues. Mut tut gut, so heisst das Lehrmittel von Hansruedi Baumann. Bewegungslandschaften nach seinen Ideen bauen wir auf, wandeln sie um und greifen auch die Ideen der Kinder auf. Wir wollen die Kinder abwechslungsreich bewegen lassen, sie dürfen etwas riskieren, neue Bewegungsformen erleben, aber sie dürfen sich auch vorsichtig an neue Geräte herantasten. Die Freude soll immer im Vordergrund stehen. Da wir eine sehr grosse Gruppe sind, können wir nicht immer umgehen, dass es manchmal bei beliebten Grossgeräten auch zu Wartezeiten kommt. Moni und ich sind aber sehr bemüht, dass alle Kinder während einer Turnstunde möglichst lange Zeit, in Bewegung sind. Wir wärmen uns in jeder Turnstunde mit einem Fangis, einer Stafette oder einem Lied auf. Die Kinder haben von den Sommer- bis zu den Weihnachtsferien die Affenschwänze, die Schaukelringe, das Trampolin, das Reuterbrett und die Sprossenwand kennengelernt. Wir freuen uns immer wieder aufs Neue, den Kindern erweiterte Bewegungserfahrungen zu ermöglichen.
In der Adventszeit durften die Kinder von Posten zu Posten wechseln. Ihr Säckchen mit feinen Sachen füllen. Der «Samichlaus» war um ihre Hilfe froh! Auch das Rätseln, Stempeln und Malen konnten die Kinder in dieser Zeit geniessen. Kreativ soll es sein, lustig und abwechslungsreich.

Danke für alle positiven Rückmeldungen, die wir bereits erhalten haben. Danke für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes, sportliches neues Jahr 2014.

Die Kinderturnleiterinnen

Alexandra & Monika

 


Jahresrückblick Kitu 2013 (1. Teil)

Mit grosser Freude sind Moni und ich gut ins neue Turnerjahr gestartet. Unsere Gruppe ist vollzählig. Der Kurs ist voll, wir haben bereits eine Warteliste erstellt. Wir freuen uns, dass die Nachfrage so gross ist.
„Mir gönd in Zoo“ Das ist unser Thema für das Erlebnisturnen bis  zu den Herbstferien. Wir schleichen wie die Schlangen, klettern und hangeln wie Affen, strecken und recken uns wie die Giraffen und brüllen wie die Löwen und stehen auf einem Bein wie ein Flamingo...
Das Thema Zoo lässt die Kinder auf spielerische Art und Weise bewegen. Die Kinder haben Freude am Erlebnisturnen. Das „Löwenfangis“ und die „Schlangen–Mäuse-Stafette“ haben sie bereits kennengelernt.
Wir sind gespannt auf weitere bewegte Turnstunden.

Sportliche Grüsse

Alexandra und Monika

 

 

nach oben

 

copyright © 2012 Sportclub Nürensdorf | design by ch.widmer | powered by websitebaker